TELEMED 2016 - Call for Papers

Neue Chancen der Digitalisierung: Gesundheitsdaten als Bindeglied von Forschung und Versorgung

Verlängerung des Call for Papers! Einreichung von Beiträgen noch bis zum 30. April 2017 möglich.

Die TELEMED 2017, das 22. Nationale Forum für Gesundheitstelematik und Telemedizin, findet am 6. und 7. Juli 2017 in der Vertretung des Freistaates Bayern beim Bund, Behrenstraße 21/22, 10117 Berlin statt.

Unter dem Thema „Neue Chancen der Digitalisierung: Gesundheitsdaten als Bindeglied von Forschung und Versorgung“ wird die erfolgreich begonnene Ausrichtung der TELEMED auf E-Health-Schwerpunkte in Zusammenarbeit mit den Bundesländern fortgesetzt, in diesem Jahr durch eine Kooperation mit dem Land Bayern. Die bundesweiten Rahmenbedingungen (z. B. E-Health-Gesetz, Aufbau der Gesundheitstelematikinfrastruktur, patientengeführte elektronische Patienten-/Gesundheitsakten, Standort übergreifende Datenintegration von Versorgungs- und Forschungsdaten) und Aspekte von europäischen Nachbarländern bilden weitere Schwerpunkte.

Anwender, Leistungserbringer, Kostenträger und Gesundheitspolitik sowie Entwickler, Forschungseinrichtungen und Hochschulen finden in der TELEMED 2017 ihre bewährte und in dieser Form einzigartige Plattform für den umsetzungsorientierten wissenschaftlichen Dialog. Ihre Vorträge, die in der TELEMED-Tagungsbandreihe veröffentlicht werden, sollen folgende Punkte behandeln:

  • Praktische Schritte für den Aufbau der deutschen Gesundheitstelematikinfrastruktur und nutzerorientierte Telematikanwendungen; welche Impulse konnten durch das E-Health-Gesetzes gegeben werden?
  • Erfahrungsaustausch und mögliche Impulse für E-Health in Deutschland aus anderen europäischen Ländern.
  • Integrationsplattformen, Versorgungsnetze und Anwendungen der Telemedizin, Impulse für die Digitalisierung im klinischen Bereich durch das BMBF-Förderprogramm Medizininformatik, aktuelle Entwicklungen der Standardisierung und Interoperabilität, IT-Sicherheit, Patient Involvement (z. B. medizinische Patienten Apps, elektronische Gesundheitsakten, Einwilligungsmanagement) und Nutzenbetrachtungen insbesondere zur Patientensicherheit.
  • Fokus Bayern: Hochrangige Vertreter der Landesregierung Bayern nehmen an der Tagung teil und stehen damit für eine Intensivierung des Dialogs von Landes- und Bundespolitik auf der Plattform der TELEMED. Dieser Dialog wird in Partnerschaft mit allen Bundesländern und den einschlägigen Bundesministerien gepflegt.

Wir laden Sie ein, bis zum 30. April 2017 Ihre Themen und Abstracts (max. 4.000 Zeichen) einzureichen. Bitte ordnen Sie Ihren Beitrag den nachfolgenden Themenrubriken zu! Ansonsten sind wie immer auch Einreichungen zu aktuellen Projekten und Neuentwicklungen unter der Rubrik „Freie Themen“ herzlich willkommen. Wir freuen uns auf Ihre Vorschläge, Ihre Teilnahme und die Diskussionen auf der TELEMED!

Wir freuen uns auf Ihre Vorschläge, Ihre Teilnahme und die Diskussionen auf der TELEMED!

Mit besten kollegialen Grüßen
Ihr TELEMED-Programmkomitee 2017

Den Call for Papers der TELEMED 2017 können Sie hier herunterladen.
 

Einladung zur Beitragseinreichung / Call for Papers

Ablauf: Die Einreichung der Beiträge erfolgt per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und folgt einem zweistufigen Verfahren: Bis zum 30. April 2017 ist eine Kurzversion einzureichen. Die Ergebnisse des entsprechenden Reviews werden spätestens am 3. Mai 2017 bekannt gegeben, Deadline für Langbeiträge ist der 5. Mai 2017.

Call for Papers: Es können Original- und Übersichtsarbeiten eingereicht werden. Internationale Vergleiche und Use Case Berichte sowie Arbeiten zur Methodik (Technik, Organisation, inhaltliche, syntaktische oder semantische Standards etc.), zur Evaluation (medizinische, sozialwissenschaftliche und epidemiologische Untersuchungen, rechtliche und gesundheitsökonomische Aspekte etc.) wie auch zu Benutzeranforderungen und Akzeptanzbetrachtungen sowie zu dem konkreten Nutzen sind besonders erwünscht. Die Betragseinreichungen sollten eine wissenschaftliche Gliederung mit klarer Problem- und Fragestellung, Methodik, Ergebnissen und Diskussion sowie Quellenangaben enthalten.

Bis zum 30. April 2017 können Beiträge zu folgenden Themen eingereicht werden:

1. Datenintegration zwischen Versorgung und Forschung

  • Medizininformatik-Initiative (Förderprogramm des BMBF)
  • Standortübergreifende gemeinsame Datennutzung
  • wissensverarbeitende Ansätze
  • Daten- und Textanalyse
  • Visualisierungsverfahren
  • rechtliche Rahmenbedingungen

2. Umsetzung der Meilensteine im E-Health-Gesetz

  • Elektronischer Medikationsplan
  • Videosprechstunde
  • Arztbrief- und Befundversand
  • Elektronische Gesundheitsakte
  • ergänzende Lösungen der Selbstverwaltung,Krankenkassen und Industrie

3. Entwicklungen der Gesundheitstelematik

  • Elektronische Fallakte
  • Entwicklungen in den Ländern
  • telemedizinische Lösungsansätze

4. Patient Involvement

  • Patient Apps
  • Consumer Health Informatics
  • Consent Management
  • rechtliche Herausforderungen
  • Akzeptanzbetrachtungen

5. Standardisierung und Interoperabilität

  • IHE Profile und deren Anwendung in vernetzter Patientenversorgung und Forschung
  • Standort übergreifende Informationsmodelle
  • semantische Standardisierung und Interoperabilität

6. Digitalisierung und personalisierte Medizin

  • Big Data Anwendungen im Gesundheitswesen
  • Deep Learning mit verteilten Gesundheitsdaten

7. Beiträge zu „freien Themen“ mit den Schwerpunkten Gesundheitstelematik, Telemedizin und E-Health

Weitere Termine und Formalia:
Die einzureichenden Kurzversionen dürfen 4.000 Zeichen nicht überschreiten. Eine Formatvorlage für die Beitragseinreichungen können Sie hier herunterladen. Die Einreichung der Beiträge erfolgt per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Letzter Termin für eine Beitragseinreichung ist der 30. April 2017. Eine Verlängerung dieser Frist ist nicht vorgesehen.
Die eingereichten Beiträge werden von mindestens zwei unabhängigen Gutachtern des Programmkomitees bewertet. Die Ergebnisse der Reviews werden bis zum 3. Mai 2017 bekannt gegeben.

Die Autoren aller angenommenen Beitragseinreichungen werden direkt nach dem Review-Prozess, spätestens am 3. Mai 2017 gebeten, einen Langbeitrag im Umfang von 4 bis 10 Seiten bis zum 5. Mai 2017 zu erstellen und unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! einzureichen. Eine Formatvorlage für die Langbeiträge können Sie hier herunterladen.
Die akzeptierten Beiträge werden in einem Tagungsband zitierfähig publiziert. Planen Sie bitte frühzeitig die Zeit für die Erstellung des Langbeitrags für den Tagungsband ein!

TELEMED-AWARD

Auch in diesem Jahr ist eine Preisverleihung für den besten Beitrag – nach wissenschaftlichem Inhalt und Darstellungsform beurteilt – vorgesehen. Die Dotierung beträgt 500 Euro.

logo-telemed-2015

 



TELEMED GbR
c/o TMF e. V.
Anja Brysch
Charlottenstraße 42
10117 Berlin
Tel.: +49 30 22 00 24 714
Fax: +49 30 22 00 24 799
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

veranstaltet von:

bvmi
tmf

dgg